• EN
  • DE
  • SE
  • Michael KallinaHeilpraktiker & Heilpraktiker für Psychotherapie; Certified Rolfer; Family Constellations (DGfS)

    Den Körper ausgleichen und aufrichten!

    Was ist Rolfing

    Rolfing, auch strukturelle Integration genannt, ist eine ganzheitliche Körperarbeit aus den USA, die in den 40er Jahren von Dr. Ida Rolf entwickelt wurde. Aufgrund seiner nachhaltigen, beeindruckenden Wirkung findet die Methode auch in Deutschland immer mehr Anklang. Rolfing ist keine Therapie im Sinne einer Symptombehandlung. Es will, dass Sie sich in Ihrem Körper zu Hause fühlen, Ihr eigenes individuelles Gleichgewicht finden und somit bewusster und gesünder durch das Leben gehen können.

    Ihre Behandlung hat mir sehr gut getan. Ich atme viel freier, gehe bewusster und mein Nacken ist lockerer. (Petra W., Öhringen)

    Der Körper ist ein Leben lang der Wirkung der Schwerkraft unterworfen. Er braucht sie, denn jede Körperzelle orientiert sich in ihrem Wachstum an ihr. Gleichzeitig wirken von Anfang an Traumata wie Unfälle oder psychischer Druck auf den Körper ein. Auf diese Belastungen reagiert der Köper mit Schonhaltungen oder indem er z.B. die Schulter und den Kopf einzieht, um nicht immer den ganzen Ärger des Vaters abzubekommen. All dies bringt den Körper aus dem Lot, aus der inneren Balance, die vom menschlichen Skelettaufbau her für jeden Menschen zu einem großen Teil möglich wäre. Ist die Körperstruktur aber erst aus dem Lot, dann verstärkt die Schwerkraft, wie bei einem schiefen Haus, noch das Ungleichgewicht. Sie hat dann negativen Einfluss auf unseren Körper. Das führt zwangsläufig zu chronischen Schmerzen, Verspannungen, Müdigkeit, Depression und anderen gesundheitlichen Problemen.

    Thanks Michael, i will happily pay the invoice :) Today i feel light, open, energy rising and more in my body than in a long time.
    (Kristina M., Stuttgart)

    Faszien

    Die amerikanische Biochemie-Professorin Ida Rolf entdeckte, dass das Tiefenbindegewebe (Faszien), maßgeblich die Form des Körpers bestimmt. Die Faszien sind die strukturgebenden Hüllschichten der Muskulatur, der Organe, Nerven und Knochen. Ähnlich der Stahlkonstruktionen, die ein Haus oder eine Brücke in Balance halten. Ida Rolf fand heraus, dass sich Verkürzungen und Verklebungen in den Faszien durch speziell eingesetzten manuellen Druck und Zug nachhaltig lösen und neu ordnen lassen. Somit fand sie eine Möglichkeit die Strukturen des Körpers auf Dauer positiv zu beeinflussen und so dem Körper die Möglichkeiten alte Traumata loszulassen und sich neu aufrichten kann.

    Sehr geehrter Herr Kallina, seit ich bei Ihnen in Behandlung bin sind meine Schmerzen in der Lenden- und Halswirbelsäule ganz verschwunden. Herzlichen Dank (Herr L. aus Stuttgart)

    Innere Balance finden

    Durch die Behandlung des Rolfers, unterstützt durch gezielte Bewegungen des Klienten, werden Muskeln, Bänder, Sehnen und Organe wieder zu einer Einheit, die mit und nicht mehr gegen die Schwerkraft arbeiten. Der Körper findet zurück zu einer inneren Balance. Dies trägt dazu bei, dass sich alle Körperfunktionen, wie Atmung, Blutdruck etc. normalisieren können. Selbstheilungsprozesse werden in Gang zu gesetzt.

    Rolfing auf einen Blick

    Danke nochmal für unsere letzte Session- ich fühle mich so aufrecht, wie schon lange nicht mehr mit viel Raum im hinteren oberen Rücken. (Bettina H., Dr. med., Coach)

    Für wen ist Rolfing?

    • Menschen, die ihre Beweglichkeit und ihr Körpergefühl wiederfinden oder optimieren wollen
    • Menschen, die sich chronisch verspannt oder durch chronische Schmerzen eingeschränkt fühlen
    • Menschen, die einseitigen beruflichen Belastungen und den entsprechenden Stressfolgen ausgesetzt sind
    • Kinder, die in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung Unterstützung brauchen
    • Jeden und Jede, der/die wissen will welche Lebensenergien von einem ausgeglichenen Körper ausgehen können

    Rolfing auf einen Blick

    Danke, Michael, durch die Rolfing-Behandlungen öffnen sich in mir Tore, zu einem völlig neuen, leichten Lebensgefühl. (Bettina G., Sozialpädagogin, Yoga-Lehrerin, Stuttgart)